Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Mai/Geflügel

Die ersten Jungtauben wurden abgesetzt, Dabei ist darauf zu achten, dass die Tränke sofort  angenommen wird. Frisch abgesetzte Jungtauben, die teilnahmslos mit aufgeplustertem Gefieder in einer Ecke sitzen, sind meist nicht krank, sondern lediglich durstig. Taucht man deren Schnabel in die Tränke, wird meist gierig Wasser aufgenommen, und das Jungtier gewöhnt sich an die Wasserstelle. Mineralstoffe in Form von Taubenstein (Grit) sollten allen Tauben in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen, um dünne Eischalen und Wachstumsstörungen zu vermeiden. Jungtauben, die im Mai geschlüpft sind, entwickeln sich prächtig. Für Zuchtpaare, die sich bisher nicht bewährt haben, ist jetzt noch ein günstiger Zeitpunkt für eine Umpaarung. Dennoch sollten derartige unruhestiftende Maßnahmen möglichst vermieden werden.

Quellen: Das Grüne Jahrbuch 2003

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.